БългарскиDeutsch (DE-CH-AT)French (Fr)English
Im Umkreis von BOJENCI

SKI RESORT UZANA

Der geographische Mittelpunkt Bulgariens Usana ist 20 km weit von Bojenci. An diesem Ort kann man wunderschönen Landschaftsbilder genießen. Es gibt Hütten, wo man gut ausruhen kann

-Trjavna
Die Stadt Trjavna ist ein architekturhistorisches Denkmal mit zahlreichen Handwerksläden und Kunstgalerien

-Etara
17 km von Bojenci entfernt liegt das etnographische Freilichtmuseum Etara, eine Gebirgshandwerkersiedlung mit kleinen Werkstätten, wo man zuschauen kann, wie die alten Meister bei ihrer Arbeit die Kraft des Wassers benutzen. Durch die Pflastergassen schlendernd, hat man die Möglichkeit, frischgebackenes Brot und andere schmackhafte Süßigkeiten zu kosten

-Das Sokolski Kloster
2 km entfernt von Etara, hoch im Gebirge, liegt dieses Frauenkloster, das Zuflucht für zahlreiche Aufständische während des Befreiunskrieg war. Im Klosterhof befindet sich das Kirchlein St. Pantaleimon, wo aus einem Fels im Gebirge Heilwasser tropft.

Schipka
15 km weit von Bojenci, auf 1523 Meter Höhe, ragt der höchste historische Gipfel Bulgariens – Schipka. Das prachtvolle memoriale Park-Museum ist aufgebaut worden zu Ehren der Opfer vom russisch-türkischen Befreiungskrieg

Buzludja
Der Buzludja Gipfel ist 1441 m hoch und ist bekannt mit einem monumentalen Denkmal, verbunden mit Ereignisse aus der bulgarischen Geschichte

Das Drjanovski Kloster
Es liegt in einer schönen gebirgigen Gelände, 15km entfernt von Bojenci. Im Klosterhof gibt es eine Kirche und Beinhaus für die im Krieg gestorbenen Helden.
Ein Teil des Kloster funktioniert als Hotel

Die Batscho Kiro Höhle
In unmittelbarer Nähe vom Drjanovski Kloster befindet sich die Batscho Kiro Tropfsteinhöhle. Ein Teil von ihr ist beleuchtet und die Touristen können ihre schönen eisbedeckten Steinräumen bewundern

Gabrovo
Die 13 km von Bojenci entfernte Stadt Gabrovo wurde von dem Schmied Ratscho Kowatscha gegründet, der Sohn von Bojena (die Gründerin von Bojenci). Die Stadt, in der man den Geist der bulgarischen Wiedergeburt fühlen kann, ist die Wiege der Kultur und Handwerkerschaft in Bulgarien. Dort befindet sich das Aprilovska Gymnasium, die erste Textilfabrik im Staat, wie auch eine Schuhfabrik.
Die Bewohner von Gabrovo sind bekannt mit ihren ausgeprägten Sinn für Humor. Sie haben ein einzigartiges Haus des Humors und der Satire errichtet, jedes Jahr findet dort eine internationale Bienale des Humors und der Satire statt

Veliko Tarnovo
45 km weit von Bojenci befindet sich Veliko Tarnovo - die Hauptstadt Bulgariens aus der Zeit des bulgarischen Zarenreichs im 12. – 14. Jahrhundert.
Im Stadtzentrum ist noch der Rest von der alten Hauptstadt zu sehen. Auf die Zarewez Hügel sind Teile von Schlössen, Kirchen und Festungsmauer bewahrt

Arbanassi
In unmittelbarer Nähe von Veliko Tarnovo liegt das malerische Dorf Arbanassi mit der typischen Architektur der bulgarischen Wiedergeburt

Das Preobrajenski Kloster
Unweit von Veliko Tarnovo, am Fuße des Balkangebirge, liegt das kleine, aber wunderschüne Preobrajenski Kloster.
Die Mönche halten an die alten Sitte und Bräuche und erzeugen allein Honig, Wein und andere Naturprodukte. Sie nehmen mit Gastfreundschaft Fremde auf.

 

im BOJENCI – ein architekturhistorisches Kulturdenkmal unter UNESCO Schutz

  • die alte orthodoxe Kirche, im deren Hof eine im Jahr 1830 gegründete Klosterschule zu sehen ist
  • der römische Weg, der an dem Dorf verläuft. Vor Jahrhunderten war dieser Weg die Verbindung zwischen des heutigen Nord- und Südbulgarien.
  • Museen
  • altertümliche Wirtshäuser und Gaststätten, wo man die Regionalküche genießen kann. Das frisch gebackene Fladenbrot und die köstlichen Gerichte sind nicht zu verpassen.
    Das älteste Wirtshaus ist vor 350 Jahren gebaut worden.
  • Handwerksläden
  • einen gut markierten Waldweg, auf dem die Touristen ungefähr zwei Stunden brauchen, von Bojenci zu der schönen Stadt Trjavna zu gelangen
  • Der Weg zu Fuß von Bojenci nach einem der bulgarischen Geschichtsdenkmäler – der Buzludja Gipfel - dauert ungefähr zehn Stunden